Brennen und Umformen

umformen1Brennschneiden
Zusammen mit unserem Partner Ostseestaal sind wir in der Lage, Bleche bis zu einer Größe von 16.000 x 3.200 mm und einer Dicke von bis zu 100 mm zu verarbeiten. Vor dem Zuschnitt werden die Bleche zunächst mittels Inkjet-Verfahren wasserresistent beschriftet. Erforderliche Markierlinien werden später durch den Plasma-Markierer der jeweiligen Brennschneidmaschine auf dem Rohblech fixiert.
Der Zuschnitt der Bleche erfolgt auf Autogen- und Plasma-Brennschneidmaschinen. Nach Möglichkeit wird der Zuschnitt der Bleche gleichzeitig, also parallel oder spiegelbildlich auf den Brennschneidmaschinen vorgenommen. Das spart Zeit und reduziert die Kosten.
Einige Formen der Nahtvorbereitung werden bereits mit dem Schneiden der Bauteilkonturen angearbeitet. Die Bearbeitung komplizierterer Kantenformen sowie Blechdickenangleichungen, Schärfungen erfolgen an gesonderten Arbeitsplätzen (Secator®).
 

Umformen
Auf insgesamt 18.000 m² Produktionsfläche werden die Platten nach ihrem Zuschnitt zwei- bzw. dreidimensional zugabenfrei verformt und für die Schweißmontage bereit gestellt. Für eine kostengünstige Fertigung von Einzelstücken oder Kleinserien erfolgt die mehrdimensionale Kaltverformung der Bleche an halb-automatischen Pressen mit und ohne Gesenk. Weitere Umformmöglichkeiten haben wir an der 4-Rollenwalze sowie an der Kantbank.